Emsdettener Volkszeitung; 09.02.2019, „Zug um Zug konzentriert“ | Kardinal-von-Galen-Schule Emsdetten

Emsdettener Volkszeitung; 09.02.2019, „Zug um Zug konzentriert“


Schulklassen aus Emsdetten konnten sich für Turnier auf Landesebene qualifizieren

Zug um Zug konzentriert

Die drei Siegermannschaften des Turniers ohne Uhr. Links die Kinder der KvG (2. Platz), in der Mitte die Kinder der EvK (3. Platz), rechts die Kinder der Wilhelmschule, die den ersten Platz erspielt haben. Foto: prf

-ras- EMSDETTEN. Schach ist Sport, Denksport. Wer Schach spielt, der macht sich fit für viele Schulfächer. Schach fördert nachweislich Konzentration und und strategisches Denken. In vielen Grundschulen Emsdettens wird Schach vor allem in Form von Arbeitsgemeinschaften angeboten. Angestoßen vom Schachverein.

Da haben die Schüler aus Emsdetten natürlich bei den Kreismeisterschaften der Grundschulen im Schulschach ein königliches Wörtchen mitzureden.

Am Mittwoch waren die Emsdettener am Zug. Da trafen sich Schulmannschaften einiger Grundschulen des Kreises Steinfurt in der Mensa vom Gymnasium Martinum, um an der Kreismeisterschaft im Schach teilzunehmen. Die Schüler gingen mit sportlichem Ehrgeiz an den Start, zumal es sich um ein Qualifikationsturnier zu den Landesmeisterschaften handelte.

Einige Emsdettener Grundschulen gingen mit ihren Schachmannschaften an den Start – und waren durchaus erfolgreich.

Gespielt wurde in zwei Kategorien. Im „Wettbewerb mit Uhr“ gewann das Team aus Hörstel. Den zweiten Platz besetzte das Team 1 der Wilhelmschule, den dritten das Team 1 der Emanuel-von-Ketteler-Schule und den vierten Platz die Kardinal-von-Galen-Schule mit ihrem Team 1. Ein Riesenerfolg aus Sicht der Schülerinnen und Schüler aus Emsdetten, denn an den Brettern traten Mädchen und Jungen gleichberechtigt gegeneinander an,

Im Spielmodus ohne Uhr wollten 15 Mannschaften die Partien für sich entscheiden. Schüler aus Emsdetten setzten die Konkurrenten Matt. So belegte das Team 2 der Wilhelmschule den ersten Platz, das Team 2 der Kardinal-von-Galen-Schule den 2. Platz und das Team 2 der Emanuel-von-Ketteler-Schule obendrein Platz 3.

Da war der Jubel groß, wobei es während des großen Turniers in der Mensa erstaunlich ruhig war. Konzentration war Pflicht, um die Partien für sich entscheiden zu können. Da hörte man hier jemanden mal leise fluchen, dort eine Schülerin jubeln – am Ende stand unterm Strich Sieg oder Remis oder eine Niederlage.

Das größte Teilnehmerfeld stellten die Emsdettener Grundschulen, so dass nicht alle Teams ganz oben auf dem Siegertreppchen landen konnten. Insgesamt schnitten die Grundschulen aber gut an:

Diese Emsdettener Mannschaften sicherten sich folgende Plätze:

P7. Platz: Wilhelmschule 3

P8. Platz: Wilhelmschule 4

P11. Platz: Josefschule

P14. Platz: Johannesschule

Wer bei dem Kreisturnier ganz vorne gelandet ist, darf sich auf das nächste große Turnier freuen. Denn für die Gewinner geht´s auf Landesebene weiter.