Emsdettener Volkszeitung; 16.11.2016, Waldgarten an der Kaddi | Kardinal-von-Galen-Schule Emsdetten

Emsdettener Volkszeitung; 16.11.2016, Waldgarten an der Kaddi


img_1734

Waldgarten an der Kaddi

Eltern, Kinder und Lehrer legen erste Wege an und pflanzen Beerensträucher

EMSDETTEN. In Zusammenarbeit mit dem „Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland“ entsteht auf dem Schulgelände der Kardinal-von-Galen-Schule (kurz Kaddi) ein Waldgarten, in dem Kräuter und Beeren in einer möglichst naturnahen Vegetation angebaut und damit Lebensräume für verschiedene Tiere und Pflanzen geschaffen werden. Als Vorbild hierzu dient der natürliche Wald.

Unter Anleitung von Marvin Ottenjann (BUND) trafen sich Eltern, Kinder und Kolleginnen am Samstag und begannen mit dem Anlegen des Waldgartens. Der Boden wurde ausgetauscht, mit Humus angereichert, Wege wurden gelegt und erste Beerensträucher und Kräuter eingepflanzt. Im Frühjahr werden weitere Pflanzen gesetzt, Asthaufen angelegt usw., damit Insekten und andere Tiere Unterschlupf und Nahrung finden. Ziel ist es, die biologische Vielfalt im Garten zu fördern.

Der Waldgarten nutzt die natürlichen Systeme, so zum Beispiel den Nährstoffkreislauf. Abgestorbene und verrottete Pflanzenreste verbleiben im Boden. Unzählige Bodenorganismen und Regenwürmer bauen das organische Material ab, schaffen Humus und lockern den Boden.

Durch die Vielzahl der Pflanzen entwickelt sich auch die Kleintierwelt artenreicher. Dazu dienen auch Nistkästen, (Wild-)Kräuter, Hecken, Laub- und Reisighaufen, die noch angelegt werden.

Auch unterrichtlich wird der Waldgarten zukünftig eingebunden. Die Kinder beobachten die Pflanzen in ihrer Entwicklung und gewinnen durch die Arbeit im Waldgarten vertiefte Kenntnisse über die Vermehrung von Pflanzen und ihre Lebensgrundlagen. Bei der Pflege der Pflanzen erhalten die Kinder über einen längeren Zeitraum erste Einblicke in deren Lebensbedingungen (Keim- und Wachstumsbedingungen) und den jahreszeitlichen Rhythmus.

Die Kinder machen vielfältige Sinneserfahrungen – riechen, schmecken, fühlen, hören, sehen– , lernen einheimische Beeren und Kräuter kennen und vollziehen die Schritte von der Aussaat bis zur Ernte nach und erlangen so ein Verständnis für den natürlichen Kreislauf. Beim Anbau und Verzehr von Kräutern und Beeren erleben die Kinder unmittelbar, dass sich ihr Arbeitseinsatz lohnt.

Die Schulgemeinde der Kardinal – von Galen – Schule bedankt sich ganz herzlich bei den Eltern und Kindern für die tatkräftige Mithilfe, bei Marvin Ottenjann (BUND), der seine Idee des Waldgartens an der KvG so engagiert und tatkräftig verfolgt und umgesetzt hat, sowie bei den Mitarbeitern des Bauhofes der Stadt Emsdetten, die das Projektvorhaben durch Fräsen des Bodens und Anliefern von Holzhäcksel im Vorfeld unterstützt haben!